6 Tipps für ein sicheres Zuhause

Erholt von der wohlverdienten Auszeit nach Hause kommen und herausfinden, dass in das eigene Zuhause eingebrochen worden ist. Dieses Schreckensszenario ist für einige Urlauber traurige Realität. Damit Sie sich vor bösen Überraschungen wappnen können, haben wir 6 Tipps und die passenden Produkte zum Einbruchsschutz für Sie zusammengefasst.

Gut beleuchtet ist halb gesichert.
  • Safe – Nicht nur für die Panzerknacker eine harte Nuss sind Safes & Tresore ein guter Schutz für Ihre wertvollsten Besitze. So sind Ihre Wertsachen selbst im Fall eines Einbruchs sicher.
  • Kamera – Eine Überwachungskamera bietet nicht nur die Möglichkeit die Übeltäter auf frischer Tat zu ertappen, sondern kann, an der richtigen Stelle positioniert, eine zusätzliche Abschreckung sein.
  • Gut abgesperrt – Es wirkt offensichtlich, doch eine abgeschlossene Haustür erfordert kaum Zeit und schützt verlässlich vor fremden Eindringen. Lassen Sie die Haustüre nicht nur ins Schloss fallen und bringen Sie alternativ ein zusätzliches Sicherheitsschloss an.
  • Technik – Dank neuester Smart Home Technologien können Sie sich das Bild von manchen Überwachungskameras direkt auf Ihr Smartphone holen. Für Sicherheits-Profis: Kamera mit eingebauter Gesichtserkennung.
  • Freunde – Eine verlässliche Methode zum Einbruchsschutz ist tatsächlich die Anwesenheit von Personen in der Wohnung bzw. im Eigenheim. Lassen Sie Freunde während Ihrer Abwesenheit regelmäßig vorbeischauen und schrecken Sie so potentielle Einbrecher ab. Es kostet Sie wahrscheinlich auch nur einen Gefallen oder ein Bier.
  • Bewegungsmelder –  Gut beleuchtet ist halb gesichert! Mit ausreichend Bewegungsmeldern im Hof und in der Einfahrt verschrecken Sie mögliche Einbrecher schnell & effektiv.